Neubau Schulaula des Widukind-Gymnasiums in Enger

 

Das aus den 70er Jahren stammende Schulgebäude wurde durch die neue Aula sowohl funktional als auch stadträumlich ergänzt. Die Kubatur orientiert sich am Bestand, die gestalterische Umsetzung folgt einer zeitgemäßen Sprache: der 600 Zuschauer aufnehmende Veranstaltungsraum ist aussen mit einer gleichmäßigen Lärchenholzschalung versehen. Großformatige filigrane Fensterkonstruktionen verbinden innen und aussen. Neben der schulischen Nutzung dient die Aula den Bürgern der Stadt Enger auch als vielfältig nutzbarer Veranstaltungsraum.

 

Projektdaten

 

Bauherr
Stadt Enger
Architekten
Bartelt I Brüchner-Hüttemann I van Ooyen I Warnebier Architekten
Auftrag
Leistungsphasen 1 - 9 HOAI
Bauvolumen
1.050 qm Nutzfläche
Baukosten
1.9 Mio Euro KG 300 + 400
Fotos
Klemens Ortmeyer